Der DGFCAK (Drachen- und Gleitschirmflieger-Club-Aschau-Kampenwand) stellt sich vor

Stammtisch online vom 1. April 2021: Inhalte

  • Adlermonitoring mit Gitti
  • Facebook
  • Groundhandling und Techniktraining
  • Nachbarfluggebiete

Stammtisch online vom 14. Januar 2021: Inhalte

  • Windenschlepp
  • Windy: Neues Feature (Till)
  • Technik: Gedanken zur Verarbeitung von Informationen durch den Piloten während des Fluges, aktive und passive Informationsverarbeitung, unbewusste Aufnahme und Standard-Layouts (Stefan)
  • Blog-Empfehlung Podzglidz lu-glidz: Podcast (lu-glidz.blogspot.com) 

Miteinander am Berg: Neue Westen für unsere Bergwachtler

Mit einer Spende von 1500 Euro unterstützt der Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Aschau Kampenwand die Bergwacht Sachrang- Aschau. Die Kampenwand-Flieger zeigen sich damit dafür erkenntlich, dass ihnen und ihren Gästen die Bergwacht regelmäßig hilfsbereit und engagiert zur Seite steht. Vereinspräsidentin Andrea Dorsch und 2. Vorstand Uli Wolf, überreichten Hans Feistl, Bereitschaftsleiter der Bergwacht Sachrang-Aschau, einen symbolischen Scheck.

Mit der sachgebundenen Spende wurden bereits neue Windstopper-Westen angeschafft. Diese Westen können während des ganzen Jahres getragen werden. Mit Stickerei, Aufdruck auf dem Rücken sowie dem markanten Dunkelblau-Rot ist es leicht möglich, die Bergwachtler im Einsatz zu erkennen.  Hans Feistl, Bereitschaftsleiter der Bergwacht Sachrang-Aschau, bedankte sich bei den Kampenwand-Fliegern: „Wir wissen dieses Zeichen sehr zu schätzen und ich möchte mich hiermit im Namen unserer mehr als 60 Mitglieder bedanken.“  Laut ihrem Jahresbericht 2019 wurde die Bergwacht Bayern zu insgesamt rund 5000 Einsätzen gerufen. Gleitschirmfliegern wurde dabei 110 mal geholfen, Drachenfliegern vier Mal. Das heißt, der Flugsport verursachte insgesamt 2,28 Prozent aller Einsätze. In den meisten Fällen handelte es sich um leichte Verletzungen beim Start oder Landungen sowie ab und zu um so genannte Baumlandungen. Schwere Unfälle geschehen zum Glück nur sehr selten.

www.bergwacht-bayern.de/fileadmin/Downloads/Jahresrueckblick_2019.pdf

 

Den Gleitschirmfliegern aus Aschau stellte Feistl ein sehr gutes Zeugnis aus: „Bei den Baumlandungen fällt auf, dass die einheimischen Kampenwand- Flieger nur sehr selten betroffen sind. Es sind häufiger auswärtige Piloten, die direkt nach dem Start an der Kampenwand in die Bäume fliegen. Sie kennen entweder nicht die lokalen Besonderheiten oder schenken ihnen nicht genug Beachtung.“ Vereinspräsidentin Andrea Dorsch erklärte: „Für viele Menschen, die in den Bergen unterwegs sind, ist die Bergwacht "einfach da und hat zu helfen", wenn man danach ruft. Aber nicht alle wissen, wie viel persönliches Engagement dahintersteckt. Die Bergwachtler werden ja nicht nur bei Einsätzen aktiv, sie opfern einen großen Teil ihrer Freizeit für Ausbildung bzw. Bereitschaft. Mit dieser Spende wollen wir uns für das Engagement jedes Einzelnen und die selbstlose Hilfe bedanken. Vor allem wollen wir auch ein Zeichen der Anerkennung für das Ehrenamt setzen. Ein ganz großes Dankeschön!“ Weitere Informationen über die Bergwacht unter www.bergwacht-bayern.de/sachrang-aschau.html 

 

Pressebericht: Till Gottbrath

 



Wo man sich trifft

am Startplatz: Falls wir wetterbedingt warten müssen (parawaiting) gehen wir meist in die Sonnenalm (großes Berggasthaus mit viel Auswahl) oder zur Möslarn-Alm (gute Kuchen und Brotzeit).

am Landeplatz: Das Landegetränk gibt es beim Klettergarten, der normalerweise täglich geöffnet hat. Wer eine Kleinigkeit essen möchte, geht vor bis zum Biergarten am Naturfreibad.

 

Meist finden sich auch Fahrgemeinschaften, falls jemand sein Auto vom Parkplatz der Kampenwand-seilbahn zurückholen und nicht laufen möchte.

 

Café Pauli: Hier gibt's den schönsten Sonnenuntergang mit einem umwerfenden Blick auf die Kampenwand.

 

Stammtisch: Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich die Kampenwandflieger zu ihrem Stammtisch – meist nach dem Fliegen beim Klettergarten. Details werden ebenfalls auf der Startseite bekanntgegeben.


Gemeinsam fliegen

Der Clubausflug findet normalerweise an Ostern statt. Wegen der Corona-Ausnahmesituation wird der Ausflug verschoben.

...und einiges mehr

Informativ

- Vortrag / Wanderung zu unseren Adlern im Priental

- Treffen mit der Bergwacht mit Übergabe unserer Sachspende

Sportlich

- Clubmeisterschaft im Juni/Juli bei passendem Wetter 

- Sicherheitstraining

Gesellig

- Saisonstart an der Hohen Salve oder 'daheim'

- Hike And Fly

- Abfliegen

- Wann is' was : hier geht's zu unserem Terminplan.



Unser Team

 

von links nach rechts:

Ruben Benkeser (Geländewart)

Jürgen Schreiner (Sportminister)

Gitti Schreiner (Finanzministerin)

Claude Spoor (Kommunikation und PR)

Uli Wolf (Vize-Präsident)

Andrea Dorsch (Präsidentin)



 


Vorstandschaft

Präsidentin  

Andrea Dorsch

andrea.dorsch@kampenwand-flieger.de

2. Vorstand

Uli Wolf

uli.wolf@kampenwand-flieger.de

Kassiererin

Gitti Schreiner

gitti.schreiner@kampenwand-flieger.de


Mitglied werden

Wenn Ihr uns beitreten möchtet, schreibt doch einfach kurz eine Nachricht an die Vorstandschaft.

(Adressen: siehe oben)

Mitglieds-Beitrag

- Jahresbeitrag Kampenwand-Flieger: 35 €

 

- Jahresbeitrag Kampenwand-Flieger inkl. DHV-Mitgliedschaft: 84 € (Du erhältst die vergünstigte DHV-

   Mitgliedschaft von 49 €)

 

- solltest Du bereits Einzelmitglied im DHV sein: (Jahresbeitrag derzeit 78 €) wirst Du über den DGCAK gemeldet     

   und erhältst automatisch die vergünstigte DHV-Mitgliedschaft für 49 € pro Jahr